„Gutbürgerliche Küche“

"Gutbürgerliche Küche" klingt verheißungsvoll und ist oftmals ein leeres Versprechen: Convenience- und Halbfertigprodukte, Schnitzelvariationen und rauchgeschwängerte Kneipenluft sind leider häufig die Realität.

Gute, verfeinerte Regionalküche – es gibt sie noch. So zum Beispiel im niederrheinischen Gasthaus Stappen in Korschenbroich.

Zum wiederholten Male kehrten wir am Karfreitag zum Abendessen ein. Als Vorspeisen genoßen wir "Den Liedberger", ein angebratenes Lachstatar zwischen zwei Reibekuchen mit einem Honig, Senf- Dill-Dip und eine "Tomaten-Kraftbrühe mit herzhaften Käseravioli". Beides auf den Punkt und gut gewürzt.

Als Hauptgang wählten wir jeweils Fisch, zum einen aus reiner Karfreitagsgewohnheit, zum anderen weil es ja nun wirklich nicht immer Fleisch sein muß und der große Fleischgenuß am Ostersonntag und -montag noch folgen sollte. So genossen wir Seeteufel im Schinkenmantel in einem Kartoffelteig und Kabeljau in einer leichten Senfsauce.

Begleitet wurde unser Essen von einem 2005´er Weißburgunder aus der Pfalz (ich glaube, er war von Weegmüller) für 20,-.

Nur der freundliche Service ist manchmal ein wenig überfordert und vergißt das Nachschenken und verwechselt schon mal eine Kleinigkeit. Bei der Küchenleistung und dem Preis-Leistungsverhältnis läßt sich aber locker darüber hinwegsehen.

Bei schönem Wetter lockt auch der Außenbereich uns gewiß wieder nach Liedberg-Steinhausen.

2 Gedanken zu „„Gutbürgerliche Küche“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s